Aufgaben

Der Aufgabenbereich des Ressorts Soziales umfasst insbesondere:

  • Kontaktstelle in allen sozialen Belangen für jeden Rotaract Club
  • Kommunikation sozialer Themen bei Rotary und in der Öffentlichkeit.
  • Koordination der Bundessozialaktion.
  • Aufbau, Weiterentwicklung und Pflege der Projektdatenbank „Rotaract Infobank“
  • Auslobung des Preises „Best Act“
  • Betreuung und Koordination besonderer Projekte.

Über die Bundessozialaktion wird auf der DeuKo durch das Plenum entschieden. Der Beauftragte bzw. das Team der Bundessozialaktion wird in der Regel mit der Abstimmung über die Bundessozialaktion gewählt. Für die Betreuung der anderen Aufgaben können weitere Beauftragte gewählt werden.

Mit dem Preis „Best Act“ soll auf der DeuKo eine Sozialaktion bzw. Projekt ausgezeichnet werden, welche sich durch ihre Zielrichtung, Intensität oder Organisation von anderen sozialen Aktivitäten hervorhebt. Die Vorauswahl über die besten Projekte trifft eine dreiköpfige Jury, welche vom RDK eingesetzt wird. Die Wahl des besten Projektes erfolgt auf der DeuKo durch das Plenum; dort erfolgt auch die Preisverleihung.

Das Ressort Soziales ist mehr als ein Orga-Team für die Bundessoziaktion. Wir sind für alles im Bereich „Sozialaktionen“ Eure Ansprechpartner. Bitte greift auf uns zurück, wenn Ihr Fragen zu Sozialaktionen oder Probleme habt, Ratschläge braucht oder Ihr von Euren Projekten berichten möchtet. Bitte kommt auch auf uns zu, wenn Ihr Anregungen für uns habt.

Wir werden in diesem Jahr auch immer wieder auf Euch zukommen, um am Ende des Jahres eine Zusammenstellung vorlegen zu können, was Rotaract Deutschland wieder in Bewegung setzen konnte (Anzahl durchgeführter Aktionen, Formen von Aktionen, einmalige oder langjährige Projekte, Potential für Distrikt- oder Bundessozialaktionen).